I30 Endrizzi

Trentino wird stark von Genossenschaftsweinen dominiert und bei den wenigen inhabergeführten Weingütern finden sich häufig Weine zu teils abgehobenen Preisen. Das Familien-Weingut Endrizzi bietet hingegen eine stimmige Kombination aus verlässlicher Qualität und angemessenen Preisen. Das innovative Paar Paolo und Christine Endrici hat den bereits 1885 gegründeten Familienbetrieb Endrizzi mit viel Engagement, Know-how und gezielten Investitionen in Rebflächen und Kellertechnik zu einem der Spitzenbetriebe Norditaliens ausgebaut. Die 2003 neu gestaltete Kellerei gilt als Musterbeispiel einer gelungenen Synthese aus traditionellem Weinhandwerk und modernster, umweltfreundlicher Technik. Endrizzi hat mit dem Weingut Serpaia auch Eigentum in der toskanischen Maremma und bietet somit auch u.a. einen Morellino di Scansano an. Die Weine stammen von 17 Hektar (Trentino) und 30 Hektar (Toscana) Eigenland. Im Trentino sind weitere 35 Hektar dazugepachtet. Die Hektarerträge liegen in der Toscana bei ca. 50 hl, im Trentino zwischen 53 und 63 hl.
Herkünfte: Trentino DOC, Morellino di Scansano DOC, Toscana IGT
Rebsorten (Auswahl): Teroldego, Chardonnay
Eigentümer geführt
82 Hektar

Dieser Beitrag wurde unter <100 Hektar, 11-Eigentümer geführt, Alto Adige-Trentino, BW-79761 Waldshut, BY-83471 Berchtesgaden, BY-84489 Burghausen, BY-93047 Regensburg, HE-35039 Marburg, HE-35394 Gießen, HE-36037 Fulda, NI-30451 Hannover, NI-38640 Goslar, NI-49661 Cloppenburg, NW-32545 Bad Oeynhausen, NW-42651 Solingen, NW-42929 Wermelskirchen, NW-45259 Essen, SH-25524 Itzehoe, Toscana veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.