F15 Domaine Herbe Sainte

F15 Herbe Sainte Prestige

Die Domaine de l’Herbe Sainte ist weit mehr als „heilige Kräuter“. Herbe Sainte, bzw. in der Sprache der Oc „Herbo Santo“ bezeichnet aromatische Kräuer, wie Thymian oder Rosmarin.
Lediglich wenige hundert Meter vom legendären Canal du Midi entfernt, ist das Gut neben den hervorragenden Weinen auch ein geeignetes Ausflugsziel. Die Greuzard Familie stammt ursprünglich aus dem Burgund, somit ist es kein Wunder, dass das Weingut u.a. einen hervorragenden Pinot Noir produziert. 1980 zog die Familie nach Südfrankreich, 1987 wurde der erste Weinberg mit 50 Jahre alten Carignan gekauft. 2001 folgte dann der Kauf der Domaine de l’Herbe Sainte. Heute werden hier gut 60 ha bewirtschaftet.
Das Sortiment besteht maßgeblich aus Rebsorten-Weinen mit der Herkunft Vin de Pays d’Oc, aber auch einigen AC-Weinen der Herkunft Minervois.
Das Gut ist Mitglied in der Vereinigung der Vigneron Independant.
Herkünfte: Vin de Pays d’Oc, Minervois AC
Rebsorten (Auswahl): Merlot, Cabernet Sauvignon, Grenache, Pinot Noir, Malbec, Chardonnay
Eigentümer geführt
60 Hektar

Dieser Beitrag wurde unter <100 Hektar, 11-Eigentümer geführt, 12-Vigneron Independant, 20-Neu, BY-84489 Burghausen, HH-22415 Hamburg, Languedoc Roussillon, NI-30161 Hannover, NW-42929 Wermelskirchen, NW-44892 Bochum, NW-48268 Greven, NW-48317 Drensteinfurt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.