Stimmen unserer Partner

Joachim Rehorik, Regensburg

Mein Vater hat bereits 1972, in den Zeiten vor der Gründung von Interpartner 1979, sich an den damaligen Importaktivitäten vornehmlich für Sherry und Portwein beteiligt.

Besonders wichtig ist mir, dass möglichst exklusive Produkte, die sonst nicht in Deutschland vertrieben werden, importiert werden können. Auch der Gebietsschutz für das eigene Geschäft ist wichtig. Wichtig sind eine ständige Qualitätskontrolle, relativ stabile Einkaufspreise und ein gutes Verhältnis zwischen Preis und Qualität.

Ich schätze an Interpartner, dass ich die Abwicklung der Importe nicht selbst übernehmen muss (große Zeitersparnis) und aus einer großen Vielfalt an Produkten und Zusatzartikeln wählen kann.

Weitere Vorteile sind: Guter Service, zügige Abwicklung, gut organisierte Proben, Erfahrungsaustausch mit Kollegen, gute Stimmung und ein faires Miteinander.

Mein Einkauf bei IP ist seit meinen Anfängen entsprechend gewachsen. Derzeit führe ich fast 300 Produkte von IP. Firma Rehorik ist weiterhin auf den Vertrieb von selbstgerösteten Kaffee spezialisiert. Wir betreiben insg. drei Geschäfte in Regensburg. Inzwischen wird die Firma Rehorik von meinem Sohn Heiko Rehorik in vierter Generation weiterbetrieben. www.rehorik.de

 

Albert Geith, Burghausen

Ich bin Partner seit 1977.

Mir ist besonders wichtig, dass ich durch Interpartner ohne großen Aufwand ein komplettes Sortiment an Exklusivartikeln aufbauen kann. Diese Exklusivität ermöglicht die für mich erforderliche Spanne.

Ich schätze besonders die permanenten Fortbildungsmöglichkeiten durch die umfangreichen Proben, gemeinsamen Reisen und die gut organisierten Messebesuche.

Der offene Erfahrungsaustausch und freundschaftliche Umgang der Partner untereinander ist eine weitere wichtige Komponente für mich.

Mit über 250 Artikeln stellt der Einkauf bei IP eine integral wichtige Quelle für mich dar. Mit meinem Kollegen Joachim Rehorik koordiniere ich zudem häufig Direkteinkäufe über IP ab Norditalien. Ich betreibe neben unserem Hauptgeschäft in Burghausen ein weiteres in Eggenfelden. www.geith-weine.de

Andreas Idelberger, Solingen

Ich bin seit 1987 Partner bei IP.

Besonders wichtig sind für mich die Vergleichsproben auf unseren großen Verkostungsveranstaltungen. Hier habe ich die Möglichkeit, Weine mit bestem Preis-Genuss-Verhältnis zu finden und entsprechend zu vergleichen. Viele der Weine sind obendrein noch exklusiv für uns. Interpartner ist seit vielen Jahren die perfekte Einkaufsorganisation für mich.

Unser Slogan ist „das Haus der tausend Genüsse aus aller Welt“. Bei IP finde ich aus allen wichtigen europäischen Weinbaugebieten die passenden Weine. Unser Geschäft ist in Solingen zudem für seine ausgewöhnliche Breite an Spirituosen bekannt. Ich führe über 200 Weine und Spirituosen von IP.

 

Dirk Lehmitz, Hamburg

Das Weinhaus am Stadtrand ist Initiator und Gründungsmitglied der Einkaufsgemeinschaft Interpartner.

Als Gründungsmitglied liegt es mir besonders am Herzen, die von meinem Vater ins Leben gerufene Einkaufsgemeinschaft so umfassend wie möglich zu unterstützen – als Kunde und als IP-Geschäftsführer. Die Gemeinschaft hat uns und vielen anderen Partnern in den letzten 40 Jahren die Dienste geleistet, die wir für ein breites und erfolgreiches Angebot benötigten. Die Notwendigkeit von koordinierten Einkäufen ist aktueller denn je.

Wir führen zu 100% IP-Artikel. Unser Hauptgeschäft ist in Hamburg-Langenhorn (Flughafennähe). Das Weinhaus wird inzwischen von meinem Sohn Marco Lehmitz in dritter Generation weitergeführt. www.lehmitz.de

Jupp Hahner, Fulda

Ich bin seit 1989 Partner bei Interpartner.

Die Interpartner Einkaufsgemeinschaft bietet uns als Facheinzelhandel den entscheidenden Vorteil ein Sortiment anzubieten, dass bei keinem Mitbewerber auftaucht. Die Zeiten, in denen wir einen Einkauf bei Vertretern großer Importhäuser getätigt haben, die anschließend auch weitere ortsansässige Firmen belieferten, sind bei uns seit Jahrzehnten vorbei. Durch die verbesserten Einkaufskonditionen, die gemeinsamen Proben und eine mögliche Einflussnahme auf das Sortiment sind wir in der Lage ein Angebot zu gestalten, bei denen wir bei der Kalkulation frei entscheiden können.

Die Gemeinschaft bietet bei internationalen Einkäufen und besonders bei deutschen Winzern Einkaufskonditionen, die der mittlere Facheinzelhandel ansonsten nur schwer erreichen kann und stärkt die Bedeutung des Einzelnen gegenüber den Lieferanten. Die Einkaufsvorteile werden direkt an uns Partner weitergegeben und ist somit eine echte Partnerschaft und kein klassischer Handel. Durch die Importgemeinschaft sind auch Direkt-Einkäufe in den Gebieten möglich, bei denen sonst die Einkaufsmengen für Eigenimporte zu klein werden, dies ist gerade wichtig bei Spezialitäten, wie Madeira, Port, Sherry und Maltwhisky.

Schwerpunkte unseres Sortiments sind Weine aus Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien, ergänzt durch eine große Spirituosenauswahl. Auch hier liegt das Augenmerk – neben einigen Markenspirituosen – auf Besonderheiten und Spirituosen eigener Herstellung und örtlicher Bedeutung. www.jupp-hahner.de

Reinhard Kroh, Marburg

Wir sind seit 2008 sind Mitglied bei Interpartner.

Wir schätzen an Interpartner besonders die interessante Auswahl an Weinen, sowie die zwei große Weinproben mit der Möglichkeit mit allen Partnern gemeinsam zu verkosten und den Einkauf abzustimmen. Dabei ist der kollegiale Erfahrungsaustausch untereinander ein wichtiger Punkt. Gut ist auch die Möglichkeit gemeinsame Reisen in die Weinanbaugebiete zu machen und Messen zu besuchen. Gut für uns ist die Abwicklung der Einkäufe und Bestellungen über das Zentrallager und die Möglichkeit dort Reservierungen und Bestellungen auf Abruf vorhalten zu lassen.

Unsere Sortimentsschwerpunkte bei IP sind deutsche und portugiesische Weine, aber zunehmend auch Frankreich und Italien.

Unser inhabergeführtes Geschäft besteht seit 1980. Wir kooperieren zudem eng mit regionalen Kollegen, z.B. in Gießen. www.die-weinrebe.de